Prologis entwickelt spekulativ 26.000 Quadratmeter in Pulheim

DÜSSELDORF (27. September 2018) – Prologis, Inc., weltweiter Marktführer in der Logistikimmobilien-Branche, entwickelt spekulativ in Pulheim nordwestlich von Köln eine Logistikanlage mit rund 26.000 Quadratmetern, verteilt auf drei Einheiten. Die Fertigstellung ist für das dritte Quartal 2019 geplant. 

Kürzlich startete die Baureifmachung des Grundstücks mit Abrissarbeiten auf dem alten Industriegelände. Insgesamt plant Prologis etwa 22.000 Quadratmeter Lagerfläche, zirka 1.200 Quadratmeter Büro- und Sozialfläche sowie rund 2.900 Quadratmeter Mezzanine zu entwickeln. Das Grundstück liegt in einem ausgewiesenen Industriegebiet. Planungsrechtlich ist ein 24-Stunden-Betrieb an sieben Tagen möglich. 

Die Logistikimmobilie wird über eine lichte Höhe von 12,20 Metern verfügen. Unter anderem stattet Prologis die komplette Logistikanlage mit LED-Beleuchtung aus. Für das Gebäude strebt der Logistikimmobilienentwickler den Gold-Standard der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) an. Als langfristiger Eigentümer übernimmt Prologis nach der Fertigstellung auch das Property Management für seine Kunden. 

Das rund 47.500 Quadratmeter große Grundstück in Pulheim war zuvor im Besitz der HeidelbergCement AG. Prologis hat das Gelände erworben und revitalisiert nun die Flächen. „In Regionen, die von Flächenknappheit geprägt sind, bietet uns die Nutzung von Brownfields die Möglichkeit, unseren Kunden Raum an begehrten Standorten anzubieten“, sagt Alexander Heubes, Senior Vice President, Country Manager, Prologis. „Dabei führen wir diese ehemaligen Industrieareale wie in Pulheim einer neuen nachhaltigen Nutzung zu. Der Vorteil ist, dass keine neuen Flächen versiegelt und in vielen Fällen Altlasten beseitigt werden.“

Die zentrale Lage und optimale Erreichbarkeit der Absatzmärkte sowie die Verfügbarkeit von qualifizierten Arbeitskräften zeichnen Pulheim als Logistikstandort aus. Das dichte Verkehrsnetz in der Region bietet eine exzellente Anbindung an die Ballungsräume Köln-Bonn, das Ruhrgebiet und in die angrenzenden Benelux-Staaten. Dank der unmittelbaren Nähe zum Ballungsraum Köln ist der Standort insbesondere für Handels- bzw. E-Commerce-Logistik geeignet. 

Pulheim liegt in der Nähe der Autobahn A1, mit Anbindung an die Autobahnen A4 und A57. Das Güterbahnterminal Köln-Eifeltor ist nur rund 16 Kilometer entfernt, der Hafen Köln-Niehl etwa 20 Kilometer. In zirka 30 Minuten Fahrtzeit ist der Flughafen Köln/Bonn zu erreichen.