Prologis Sondierung und Entwicklung

Sondierung und Entwicklung

Prologis unterzieht potenzielle Grundstücke umfangreichen Prüfungen – unter anderem einer historischen Betrachtung und umfangreichen Bodensondierungen. Hier arbeiten wir eng mit Sachverständigen und ausgewählten Gutachtern zusammen. In einigen Fällen schränkt die umliegende Bebauung die Nutzung des Grundstücks ein. Wir arbeiten in solchen Fällen eng mit den Baubehörden und den Anliegern zusammen, um unsere Konzepte bestmöglich auf die Gegebenheiten abzustimmen. Die Anpassung der Bebauungspläne durch die zuständige Behörde ermöglicht eine optimale Nutzung des Grundstücks.

Prologis Entsorgung und Recycling

Entsorgung und Recycling

Eignet sich das Gelände für die Entwicklung einer Logistikimmobilie, beginnt die Entsorgung von Bausubstanzen inklusive Fundamenten und möglichen Altlasten. So finden sich zum Beispiel auf Grundstücken, auf denen vorher Abfälle lagerten oder auf denen mit umweltgefährdenden Stoffen gearbeitet wurde, schädliche Bodenveränderungen. Gemeinsam mit Sachverständigen und den zuständigen Behörden erarbeiten wir auf das Projekt zugeschnittene Konzepte für den Umgang mit diesen Stoffen. Diese Konzepte können eine Sicherung des belasteten Bodens am Standort, eine Aufbereitung oder eine Entsorgung umfassen. Schadstoffe sind dabei besonders zu deklarieren – zuständig für die Bestimmung der „Abfallarten“ ist dabei die Länderarbeitsgemeinschaft Abfall (LAGA). Geeignetes Material recycelt Prologis und nutzt es für die neuen Immobilien – zum Beispiel unterhalb von Außenanlagen oder Bodenplatten.

Prologis Natur- und Umweltschutz

Natur- und Umweltschutz

Als Teil seiner nachhaltigen Vorgehensweise setzt Prologis auch auf Umweltschutz. So begehen wir gemeinsam mit Artenschutz-Sachverständigen brachliegende Flächen, um nicht in den Lebensraum geschützter Tierarten einzugreifen. Bei Bedarf sorgen wir für individuell zugeschnittene Ausgleichsmaßnahmen. Zusätzlich achten wir beim Bau auf hochwertige Baumaterialien und effiziente Beleuchtungs- und Heizsysteme. Unsere Neuentwicklungen entsprechen mindestens dem Gold-Standard der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen.