Prologis erhält das erste Terra Carta Siegel von seiner Königlichen Hoheit, dem Prinzen von Wales

Seine Königliche Hoheit, der Prinz von Wales, hat am 3. November 2021 im Rahmen seiner Sustainable Markets Initiative (SMI) das Terra Carta Siegel ins Leben gerufen, mit dem Unternehmen des privaten Sektors ausgezeichnet werden, die eine führende Rolle bei der Schaffung nachhaltiger Märkte einnehmen. Die Auszeichnung wird an nur 45 Unternehmen in der ganzen Welt verliehen, die sich als Vorreiter auf dem Gebiet innovativer Nachhaltigkeitslösungen hervorgetan haben.

Prologis engagiert sich seit Jahrzehnten für nachhaltige Baupraktiken sowie für innovative und zukunftsweisende Technologien. Als weltweit größter Entwickler und Betreiber von Logistikimmobilien hat sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, für alle Neu- und Umbauten weltweit eine Umweltzertifizierung zu erreichen.

Ben Bannatyne, President Prologis Europe, nahm die Auszeichnung von seiner Königlichen Hoheit, dem Prinzen von Wales, während einer offiziellen Veranstaltung in Kelvingrove entgegen.

„Wir fühlen uns geehrt, Teil dieser prestigeträchtigen Initiative zu sein, die Natur, Menschen und den Planeten in den Mittelpunkt der globalen Wertschöpfung stellt. Das entspricht unserer eigenen Vision für dauerhafte Exzellenz im Immobilienbereich, den Aufbau langfristiger Beziehungen und eine bessere Umwelt für unsere Kunden, Mitarbeiter und Gemeinden“, sagt Ben Bannatyne, President Prologis Europe.

„Wir freuen uns, Seine Königliche Hoheit, den Prinzen von Wales, und die Arbeit der Sustainable Markets Initiative zu unterstützen, um eine nachhaltigere Zukunft für alle zu gestalten“, sagt Hamid R. Moghadam, Mitbegründer und CEO von Prologis. „Das ist etwas, was wir bei Prologis schon lange praktizieren. Es ist unser Beitrag zur Schaffung einer besseren, saubereren Welt für diese und künftige Generationen.“

Seine Königliche Hoheit, der Prinz von Wales, sagt: „Das Terra Carta Siegel zeichnet jene Unternehmen aus, die sich ernsthaft für eine nachhaltigere Zukunft einsetzen und die Natur, die Menschen und den Planeten in den Mittelpunkt ihres Wirtschaftens stellen. Wir alle müssen etwas ändern, wenn wir den Planeten für unsere Kinder und Enkelkinder erhalten wollen, und diese Unternehmen haben sich verpflichtet, uns dabei zu unterstützen.“

Mit dem ersten Terra Carta Siegel wurden in diesem Jahr globale Unternehmen ausgezeichnet, die Innovationen vorantreiben sowie Engagement und Einsatz für die Schaffung wirklich nachhaltiger Märkte zeigen. Voraussetzung ist, dass ihre Ziele mit denen der Terra Carta übereinstimmen, einem Plan zur Wiederherstellung von Natur, Mensch und Planet, ausformuliert im Januar 2021. Das Terra Carta Siegel erhalten Unternehmen, die eine führende Position in ihrer Branche einnehmen und die sich realistische Pläne gesetzt haben – untermauert durch weltweit anerkannte, wissenschaftliche Messgrößen – um bis spätestens 2050 emissionsneutral zu arbeiten.

Ausgezeichnete Projekte in Deutschland

In Deutschland hat Prologis mehrere Immobilien entwickelt, die für ihr besonderes Nachhaltigkeitskonzept ausgezeichnet wurden. Darunter zuletzt die 2020 in Datteln errichtete Logistikanlage, die als erste in Deutschland alle Bedingungen des WELL Building Standards erfüllt, der auf Erkenntnissen der medizinischen Forschung beruht und ein angenehmes und gesundes Arbeitsumfeld schafft. Unter anderem verfügt die Immobilie über Einrichtungen zur Überwachung der Luftqualität und zur Schallpegelreduktion sowie Begrünung im Innenbereich, Trinkwasserspender und eine „Living Zone“ mit einem besonderen Belichtungs- und Belüftungskonzept. Diese und weitere Features tragen erheblich zum Wohlbefinden der Mitarbeiter bei.

Zuvor errichtete Prologis in Muggensturm eine CO2-neutrale Logistikanlage. Diese nutzt ausschließlich „grüne Energie“ unter anderem aus Windkraftanlagen. Regenwasser wird zur Bewässerung der Grünanlagen sowie für die Hallenreinigung verwendet. Auf dem Dach finden sich etwa 7.400 Solarmodule und eine Grünfläche von rund 30.000 Quadratmetern. Zudem ist die Immobilie mit einer verstärkten Isolierung ausgestattet. LED-Beleuchtung und schadstoffarme Baumaterialien tragen dazu bei, dass der Neubau auch aus ökologischen Gesichtspunkten eine Vorreiterrolle einnimmt. Beide Immobilien wurden mit dem Logix Award ausgezeichnet, der alle zwei Jahre von der Initiative Logistikimmobilien für herausragende Logistikimmobilienprojekte in Deutschland vergeben wird.

Führend im grünen Bauen
Im Rahmen unserer Bemühungen, Kohlenstoffemissionen zu reduzieren und unsere wissenschaftlich fundierten Ziele zu erreichen, setzen wir uns weiterhin dafür ein, bis 2025 weltweit zu 100 Prozent kohlenstoffneutral zu bauen, und arbeiten mit unseren Kunden zusammen, um sie bei der Dekarbonisierung ihrer Unternehmen zu unterstützen. Außerdem sind wir auf dem besten Weg, unser Ziel von 400 Megawatt Solarkapazität auf unseren Gebäuden bis 2025 zu erreichen.

Als Branchenführer geben wir grüne Anleihen aus und finanzieren damit Investitionen in nachhaltige Gebäude und Projekte für erneuerbare Energien auf der ganzen Welt.

Darüber hinaus führen wir regelmäßig eine umfassende Wesentlichkeitsanalyse durch, um die Auswirkungen unserer Geschäftstätigkeit auf Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft zu ermitteln. Diese Analyse bezieht eine Vielzahl von Stakeholdern ein, darunter Mitarbeiter, Kunden, gemeinnützige Organisationen und Lieferanten, um ein Spektrum interner und externer Standpunkte zu erfassen.

Mehr über die Nachhaltigkeitsinitiativen von Prologis lesen Sie hier.

 

Related Features