Neue Arbeitsplätze für Muggensturm

Prologis hat in Muggensturm bei Karlsruhe das weltweit größte Distributionszentrum des Kosmetikherstellers L’Oréal entwickelt. Die Immobilie ist CO2-neutral im Betrieb und entspricht den Gold-Standards der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen. Mit über 100.000 Quadratmetern steigert das neue Distributionszentrum die Lager-Kapazitäten von L’Oréal um mehr als die Hälfte und bietet Raum für alle wichtigen Logistikprozesse. Von Muggensturm aus bedient das Unternehmen die Märkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Prologis fördert mit der Effizienz und Größe der neuen Logistikanlage das Wachstum der L’Oréal Gruppe und schafft auch Raum für neue Arbeitsplätze. 

In dem im Mai 2019 eröffneten Logistikzentrum in Muggensturm bietet L’Oréal Jobs in vielen spannenden Arbeitsbereichen an, die sich nicht ausschließlich auf den Bereich der physischen Logistik beschränken. „Viele unserer Mitarbeiter sind in den Bereichen Customer Service, Credit Management, Supply Planning, Logistikcontrolling, Zoll, Transport und Arbeitssicherheit tätig“, sagt Klemens Gschwandtner, Director Operations DACH, L’Oréal Deutschland. „Das Verhältnis der Arbeitsplätze im administrativen Bereich und im Lagerbereich liegt bei etwa 40:60 Prozent. Für alle Bereiche sind wir stets auf der Suche nach neuen Mitarbeitern und Fachkräften mit unterschiedlichen Persönlichkeiten und Backgrounds.“

Neben Experten in den genannten Bereichen stellt L’Oréal auch ganzjährig Junior Supply Chain Manager und Junior Finance Manager direkt nach dem Studium ein. „Darüber hinaus bilden wir kontinuierlich Fachkräfte für Lagerlogistik aus und bieten ein Duales Studium im Bereich BWL mit Schwerpunkt Industrial Management in Kooperation mit der dualen Hochschule in Karlsruhe an“, sagt Klemens Gschwandtner.

Für das Wohlbefinden der Mitarbeiter hat L’Oréal in enger Zusammenarbeit mit Prologis ein individuelles Raumkonzept entworfen. Wer im neuen Distributionszentrum arbeitet, profitiert von modernen Open Space-Büros, großen Sozialräumen, einem Gesundheitsraum und der Kantine mit großzügigem Außenbereich und einem kleinen See. Außerdem gelten hohe Arbeitssicherheitsstandards. Darüber hinaus hat L’Oréal bei der Entwicklung des Distributionszentrums die Voraussetzungen für ein innovatives Activity Based Working-Konzept geschaffen. Die zur jeweiligen Tätigkeit passenden Arbeitsorte innerhalb des Gebäudes optimieren die Raumnutzung und fördern die Konzentration.

Im Rahmen seines Nachhaltigkeitsprogramms „Sharing Beauty with All“ übernimmt L’Oréal Verantwortung für die Gesellschaft. In Deutschland – und auch weltweit – arbeitet das Unternehmen beispielsweise erfolgreich mit Institutionen zusammen, die Menschen mit Behinderungen in den Arbeitsmarkt integrieren.

„In Karlsruhe kooperiert L’Oréal seit nunmehr 20 Jahren mit der worKA (ehemals BzKA), die Arbeitsplätze für Menschen mit einer körperlichen, seelischen oder geistigen Behinderung schafft“, sagt Klemens Gschwandtner. „Die Mitarbeiter sortieren zum Beispiel Produktretouren oder bereiten Tester für den Versand vor. Auch in Muggensturm leisten wir einen Beitrag für die Menschen, die dort leben. Wir arbeiten mit den Murgtal-Werkstätten & Wohngemeinschaften zusammen, die Menschen mit Behinderungen Angebote zum Wohnen und Arbeiten vermitteln. Für das neue Distributionszentrum werden die Murgtal-Werkstätten und ihre Mitarbeiter die Grünanlagenpflege übernehmen. Wir sind entschlossen, diese Partnerschaft in den nächsten Jahren weiter auszubauen und freuen uns auf die gemeinsame Zukunft.“  


 

Related Features