Prologis Park Tilburg DC5, Tilburg, Niederlande

WELL Building Standard™-Pilotprojekt in Neubau-Immobilie

In Partnerschaft mit dem „International WELL Building Institute“ (IWBI) hat Prologis Benelux als einer der ersten Anbieter von Logistikimmobilien weltweit ein Pilotprojekt gestartet, um einen Standard für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Mitarbeitern in Logistikanlagen zu schaffen. Das Pilotprojekt entspricht dem Ziel von Prologis, den Standard der nachhaltigen Immobilien für die Kunden kontinuierlich zu erhöhen.

Köln, Deutschland, Nachhaltigkeit, Brownfield Entwicklung

Hohe Nachhaltigkeitsstandards bei Infill-Projekt in Köln-Eifeltor

Das Engagement von Prologis für mehr Nachhaltigkeit umfasst aktiven Umweltschutz, soziale Verantwortung, Ethik und Unternehmensführung. Wir handeln nachhaltig über den gesamten Lebenszyklus unserer Gebäude hinweg – von der Gewinnung von Rohstoffen über den Bau bis hin zum Abriss einer Immobilie. Als Objectflor, europäischer Anbieter von Bodenbelägen, auf der Suche nach einem neuen Distributionszentrum war, nutzte Prologis die Chance zur Entwicklung einer Immobilie mit branchenführenden Nachhaltigkeitsstandards.

Prologis Park, Moissy, Frankreich, Logistikhalle

Nachhaltigkeit bei Neuentwicklungen – Moissy 2

Das Thema Nachhaltigkeit steht für Prologis jederzeit im Mittelpunkt. Deshalb spielt die Revitalisierung von Industriebrachen für uns eine wichtige Rolle. Diese so genannten Brownfield-Entwicklungen schaffen neues Bauland, ohne die Umwelt wesentlich neu zu belasten. Es werden keine neuen Bodenflächen versiegelt und Kontaminationen werden entfernt – so kann das Land neu genutzt werden. Der Prologis Park Moissy 2 in Frankreich ist eine Brownfield-Entwicklung. Bevor Prologis das Grundstück kaufte, nutzte der Automobilhersteller Groupe PSA die Anlage als Lagerzentrum für Ersatzteile.

Hamburg Deustchland nachhaltige Logistikentwicklung

Nachhaltige Erweiterung des Prologis Park Hamburg-Hausbruch

Vor etwa 30 Jahren wurde für den Mikrochip-Hersteller Philips eine Immobilie in Hamburg-Hausbruch gebaut. Später nutzte die Philips-Tochter NXP die Gebäude kurzzeitig, verließ sie jedoch im Sommer 2010.