Online-Handel, e-Fulfillment und die Schaffung neuer Jobs in Europa

Einflussfaktoren bei der Auswahl neuer Logistikstandorte in Europa

Prologis hat eine Analyse der Vermietungen an e-Fulfillment-Unternehmen durchgeführt, basierend auf Branchendaten und Informationen aus unseren eigenen Datenbanken. Unsere wichtigste Erkenntnis: Das Wachstum im e-Fulfillment-Markt führte in den vergangenen drei Jahren zu Neuvermietungen von fünf Millionen Quadratmetern.

Im Detail bedeutet das: Pro einer Milliarde Euro mehr Umsatz im Online-Handel wurden zur Abwicklung der entsprechenden Bestellungen 77.000 Quadratmeter neue Logistikflächen benötigt. Prologis rechnet damit, dass sich dieser Trend fortsetzt.

Die Folgen:

Höhere Beschäftigung: Unserer Schätzung nach werden in den nächsten fünf Jahren in den neuen e-Fulfillment-Zentren 200.000 neue Arbeitsplätze entstehen – das sind 100 Arbeitsplätze pro Tag.

Multiplikatoreffekte: Der Umsatz im Online-Handel und das entsprechende Liefervolumen steigen sprunghaft an. Unserer Schätzung nach wird der Online-Handel weitere 15 Millionen Quadratmeter an Logistikflächen benötigen.

Logistikstandort: Standorte in den größten europäischen Online-Handelsmärkten wie Großbritannien, Deutschland und Frankreich sowie in Wachstumsmärkten wie Polen, der Tschechischen Republik und den Niederlanden sind die heutigen Logistik-Hotspots.

In den vergangenen drei Jahren entfielen 15% des gesamten Vermietungsvolumens auf Kunden aus dem Online-Handel. Unsere Prognose: Dieser Anteil wird sich mit der Ausweitung der e-Fulfillment-Kompetenzen in weiteren Unternehmen sogar noch vergrößern. Das intensivste Wachstum ist in den drei größten europäischen Online-Handelsmärkten – Großbritannien, Deutschland und Frankreich – zu erwarten und könnte sich dort alleine auf rund 10 Millionen Quadratmeter belaufen.

Download Report