Akquisition eines urbanen Portfolios: Rekordtransaktion in sieben europäischen Ländern

Prologis Europe hat sein urbanes Angebot auf dem gesamten Kontinent mit mehr als einer Million Quadratmetern Logistikfläche erheblich erweitert. Im Auftrag des Prologis European Logistics Fund (PELF) hat das Unternehmen 128 Gebäude und sechs Bauprojekte an wichtigen urbanen Gateway-Standorten vom Last-Mile-Betreiber Crossbay erworben.

Diese Transaktion passt zu unserer Anlagestrategie und trifft den wichtigsten Anspruch unserer Kunden an qualitativ hochwertige Immobilien in urbanen Lagen. Diese Investition trägt dazu bei, unser Angebot für unsere Kunden in Europa zu vergrößern.


Fakten zum Deal

Die Transaktion:

  • Wachstum des EU-Portfolios um mehr als 1 Million Quadratmeter
  • Kaufpreis von 1,585 Milliarden Euro
  • 85 Prozent der Objekte ermöglichen die Versorgung von Regionen mit mehr als einer Million Einwohnern innerhalb von 30 Minuten
  • 128 Objekte und sechs Projektentwicklungen in sieben EU-Ländern mit einer Gesamtfläche von 1,14 Millionen Quadratmetern

„Mit dieser Akquisition zeigen wir, dass wir unseren Kunden mehr als nur reine Immobilien bieten – wir bieten qualitativ hochwertige urbane Logistikstandorte in der Nähe von Ballungszentren, die den Wachstumserfordernissen unserer Kunden entsprechen“, sagt Ben Bannatyne, President Prologis Europe. „Mit dem anhaltenden Wachstum des E-Commerce werden Standorte in der Nähe dichter Ballungszentren für unsere Kunden immer wichtiger.“

Wichtige Infill-Standorte

Alle Grundstücke und Bauprojekte befinden sich in oder in unmittelbarer Nähe zu größeren Ballungszentren:

  • Italien (Rom und Mailand)
  • Niederlande (Amsterdam und Rotterdam)
  • Spanien (Madrid und Barcelona)
  • Deutschland (Nürnberg und Berlin)
  • Frankreich (Paris)
  • Belgien (Brüssel)
  • Polen (Lodz)

„Diese Akquisition treibt unser Wachstum in Deutschland weiter voran“, sagt Björn Thiemann, Senior Vice President, Country Manager, Prologis Germany. „Mit den urbanen Flächen in Nürnberg und Berlin ermöglichen wir es unseren Kunden, näher am Endverbraucher zu sein. Ich freue mich besonders über die Fläche in Berlin, da wir erst vor kurzem in den Berliner Logistikmarkt eingetreten sind und unsere Präsenz dort ausweiten.“

Etwa 85 Prozent der Immobilien können innerhalb von 30 Minuten Regionen mit mehr als einer Million Einwohnern versorgen. Mit einer Vermietungsquote von 95 Prozent wird sich der Kundenstamm von Prologis weiter vergrößern. Wir freuen uns darauf, mehr als 110 neue Kunden zu begrüßen. Die bereits modernen und qualitativ hochwertigen Gebäude werden von den Prologis Standards wie Prologis Essentials und PARKlife™ profitieren.

Kundenorientierte, urbane Strategie

Angesichts des anhaltenden Wachstums des E-Commerce, der demografischen Verlagerung in die Städte und der Konsumentenerwartungen nach COVID-19 spielt die City-Logistik eine zentrale Rolle bei den Standortstrategien unserer Kunden. Urbane Standorte, die in der Lage sind, dichte Ballungsräume zu versorgen, werden für unsere Kunden immer wichtiger.

„Wir erleben strukturelle Veränderungen im Konsumverhalten. Das Wachstum der Logistikbranche in der Pandemie hat uns einen einzigartigen Einblick in die Anforderungen an Logistikflächen in fünf bis zehn Jahren gegeben“, sagt Joseph Ghazal, Chief Investment Officer Prologis Europe.

Dank unserer globalen Präsenz, unseres globalen Netzwerks und unseres fundierten lokalen Know-hows sind wir in der Lage, Transaktionen dieser Größenordnung und Tragweite problemlos umzusetzen. Unsere Teams in ganz Europa arbeiten zusammen, um dauerhafte Beziehungen zu all unseren Partnern aufzubauen und den Bedürfnissen unserer Kunden stets einen Schritt voraus zu sein. Wir zielen nicht nur auf die unmittelbare Berücksichtigung der Herausforderungen und die Zufriedenheit unserer Kunden ab, sondern machen diese zum Kern unserer langfristigen Investitionsstrategie.

Related Features