WELL Building Standard™-Pilotprojekt in Neubau-Immobilie

WELL Building - Pflanzen in der Logistikimmobilie



Chance

Prologis legt großen Wert darauf, seiner Verantwortung als guter Nachbar gerecht zu werden: Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, seine Umweltauswirkungen zu minimieren, beste Bedingungen für seine Mitarbeiter zu schaffen und die Wertschöpfung für seine Stakeholder zu maximieren. Das Wohlbefinden von Mitarbeitern in Logistikimmobilien nimmt bei uns einen wichtigen Stellenwert ein und steht im Einklang mit unseren Geschäfts- und Nachhaltigkeitszielen. Die Verfügbarkeit qualifizierter Arbeitskräfte ist ein entscheidender Faktor bei der Auswahl von Immobilien. In Partnerschaft mit dem „International WELL Building Institute“ (IWBI) hat Prologis Benelux als einer der ersten Anbieter von Logistikimmobilien weltweit ein Pilotprojekt gestartet, um einen Standard für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Mitarbeitern in Logistikanlagen zu schaffen. Das Pilotprojekt entspricht dem Ziel von Prologis, den Standard der nachhaltigen Immobilien für die Kunden kontinuierlich zu erhöhen.


Herausforderung

Das Pilotprojekt von Prologis basiert auf dem WELL Building Standard™, der sieben Kategorien der Gebäudeleistung umfasst: Luft, Wasser, Versorgung, Licht, Fitness, Komfort und mentale Gesundheit. Pionier von WELL ist Delos. Der Standard basiert auf Erkenntnissen der medizinischen Forschung, die den Einfluss von Gebäuden auf die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Nutzer belegen. Der WELL Building Standard™ wird von der IWBI verwaltet und von dritter Seite durch Green Business Certification Inc. zertifiziert.
 

WELL Building - Narrowcasting


Moderne, nachhaltige Logistikzentren sind häufig von der Größe, der effizienten Nutzung von Lagerflächen sowie von arbeitsintensiven Prozessen geprägt. Effizienz und sichere Lagerung waren bisher die Hauptkriterien für die Gestaltung und Konstruktion von nachhaltigen Logistikimmobilien. Die Nachfrage verändert sich jedoch, und die Qualität der Inneneinrichtung und anderer Gebäudemerkmale, die das Wohlbefinden der Mitarbeiter sowie die Nachhaltigkeit beeinflussen, gewinnen zunehmend an Bedeutung.
 

WELL Building - Grünflächen

 

Lösung

Der Prologis Park Tilburg befindet sich im Süden der Niederlande. Die Region Tilburg gehört zu den am schnellsten wachsenden Logistikmärkten des Landes – aufgrund ihrer Nähe zu wichtigen Logistikdrehkreuzen in Antwerpen und Rotterdam. Der Logistikpark befindet sich im Gewerbegebiet Vossenberg West 11 und umfasst eine Fläche von zirka 365.000 Quadratmetern. Das E-Commerce-Unternehmen Coolblue und der koreanische Logistikanbieter Pantos Logistics nutzen Gebäude in dem Park.

Prologis startete das Pilotprojekt im Gebäude DC5 im Prologis Park Tilburg, wo Pantos Logistics eine Fläche von 23.000 Quadratmetern nutzt. In Zusammenarbeit mit dem niederländischen Software-Start-up „hello energy“ hat Prologis in ein hochmodernes System investiert, das das Klima in Echtzeit überwacht, Energiekosten senkt und eine präzisere Kontrolle als ein zentralisiertes System ermöglicht. Zahlreiche Datensensoren wurden in der Immobilie installiert, um die Logistikanlage „smart“ zu machen. Das System gewährt genauere Einblicke in die Nutzung und Effizienz des Gebäudes. Zudem verfügt die Fassade der Logistikimmobilie, auch im Mezzaningeschoss, über große Glasflächen sowie spezielle Lichtsysteme, um die Tageslichtmenge und den Komfort in der Immobilie zu steigern. Das Innendesign des Gebäudes wurde vom avantgardistischen Designstudio Doepelstrijkers entworfen und umfasst mehrere grüne Bereiche für ein besonders angenehmes Arbeitsklima. Für ein besseres Raumklima wurde das Logistikzentrum mit einem hochmodernen Belüftungssystem ausgestattet. Um das WELL-Kriterium der Bereitstellung von frischem Trinkwasser zu erfüllen, sind überall im Gebäude mehrere „Join the Pipe“-Zapfsäulen installiert, an denen die Mitarbeiter des Distributionszentrums Leitungswasser zapfen können. Darüber hinaus kamen spezielle Materialien zum Einsatz, um die Akustik innerhalb der Immobilie zu verbessern.


Fazit

„Die Investitionen zur Zertifizierung nach dem WELL Building Standard™ steigern nicht nur das Wohlbefinden der Mitarbeiter, sondern senken auch den Energieverbrauch“, sagt Arthur van Kooij, Head of Project Management Northern Europe, Prologis.

Die Planung und Gestaltung von nachhaltigen Distributionszentren nach den Kriterien des WELL Building Standard™ bedeutet eine Erweiterung des Kompetenzspektrums von Prologis. Wir möchten dieses Know-how für neue Entwicklungen nutzen und versuchen, für jede Situation die individuell geeignete Lösung zu finden.

Erfahren Sie mehr über den Ansatz zur nachhaltigen Entwicklung von Prologis.

Ähnliche Beispiele

Köln, Deutschland, Nachhaltigkeit, Brownfield Entwicklung

Hohe Nachhaltigkeitsstandards bei Infill-Projekt in Köln-Eifeltor

Das Engagement von Prologis für mehr Nachhaltigkeit umfasst aktiven Umweltschutz, soziale Verantwortung, Ethik und Unternehmensführung. Wir handeln...

Prologis Park, Moissy, Frankreich, Logistikhalle

Nachhaltigkeit bei Neuentwicklungen – Moissy 2

Das Thema Nachhaltigkeit steht für Prologis jederzeit im Mittelpunkt. Deshalb spielt die Revitalisierung von Industriebrachen für uns eine wichtige...

Hamburg Deustchland nachhaltige Logistikentwicklung

Nachhaltige Erweiterung des Prologis Park Hamburg-Hausbruch

Vor etwa 30 Jahren wurde für den Mikrochip-Hersteller Philips eine Immobilie in Hamburg-Hausbruch gebaut. Später nutzte die Philips-Tochter NXP die...