Prologis Park München Ost – umfangreiche Flächen für die Automotive-Branche

Chance

Die BMW Group suchte nach einem Logistikimmobilienentwickler für den Bau eines Ersatzteillagers. Das Unternehmen benötigte Platz für so genannte langsam drehende Ersatz- und Zubehörteile für Fahrzeuge der Marken BMW und MINI. Die BMW Group ist ein langjähriger Bestandskunde und mittlerweile einer der größten Industriekunden von Prologis weltweit – mit Projekten in den USA, Großbritannien, der Slowakei und Deutschland. Nicht zuletzt die lange und vertrauensvolle Zusammenarbeit überzeugte den Automobilhersteller davon, auch das Ersatzteillager in Bayern von Prologis entwickeln zu lassen.

Herausforderung

Der richtige Standort spielt bei der Entwicklung einer Logistikimmobilie eine wichtige Rolle. Ein entscheidender Faktor für die Standortwahl war die Nähe zu den BMW Produktionswerken in München. Die bayerische Landeshauptstadt ist einer der am stärksten gefragten Logistikstandorte in Deutschland. Ein Grundstück mit einer ausreichenden Größe und den richtigen Standortfaktoren zu finden, war eine große Herausforderung. Die Wahl fiel schließlich auf ein rund 248.000 Quadratmeter großes Areal im Nordosten der Metropolregion München.

Der Erwerb der Fläche stellte sich als komplex heraus, da sie aus zwei Grundstücken bestand – ein zirka 243.000 Quadratmeter großes Grundstück auf der Gemarkung Bruckberg-Gündlkofen und ein zirka 6.000 Quadratmeter großes Grundstück auf dem Gebiet der Stadt Landshut. Hinzu kam, dass die Flächen im Besitz von verschiedenen Eigentümern waren.

Lösung

Prologis setzte sich mit allen Beteiligten an einen Tisch, klärte Fragen und konnte Bedenken beseitigen und somit mit allen Parteien erfolgreich verhandeln. Auch dank guter Zusammenarbeit mit den beiden zuständigen Kommunen stand dem Bau der Immobilie nichts mehr im Weg. Die Bauabwicklung folgte einem sehr straffen Zeitplan. Prologis hatte die Aufgabe, die Immobilie innerhalb eines Jahres fertigzustellen. Der Spatenstich für die Immobilie erfolgte im April 2015. Fertiggestellt wurde das Logistikzentrum mit insgesamt 144.000 Quadratmetern im März 2016 – nach weniger als einem Jahr.

Die Immobilie ist auf eine langfristige Nutzung ausgelegt und entspricht exakt den Bedürfnissen von BMW. Eine nachhaltige Bauweise sorgt für einen langfristigen Werterhalt der Immobilie und ermöglicht einen effizienten Betrieb. Gemeinde, Kunde und Eigentümer profitieren von der Ansiedlung solcher zukunftsfähigen Gebäudemodelle.

Erfahrungsgewinn

Um eine 144.000 Quadratmeter große Logistikanlage an einem der nachgefragtesten Logistikstandorte Deutschlands zu entwickeln, braucht man Ausdauer und Fingerspitzengefühl bei den Verhandlungen mit den zahlreichen Parteien. Bei dem Projekt für BMW konnte Prologis beweisen, dass sich ein intensiver Dialog mit zwei Gemeinden, zwei Landbesitzern und dem Kunden auszahlen.

Ähnliche Beispiele

Prologis Park Kerpen DC1

Prologis investiert in Kerpens Infrastruktur

Prologis hat für Computacenter eine rund 29.000 Quadratmeter große maßgeschneiderte Logistikimmobilie in Kerpen entwickelt. Für die einfache und...

Prologis Park Hannover Rendering

Prologis Park Hannover – optimale Lage für 2.500 Arbeitsplätze

Prologis ist seit über zehn Jahren in Hannover aktiv. In dieser Zeit hat der Logistikimmobilienentwickler Raum für zirka 2.500 qualifizierte...

Prologis Park Hamm

Prologis Park Hamm – vertrauensvolle Zusammenarbeit

Prologis hat im InlogParc Hamm-Bönen eine Logistikanlage mit zirka 65.000 Quadratmetern entwickelt. Überzeugt hat Prologis die Gemeinde Hamm mit einem...