Spekulative Entwicklung in Hamm

Bereits vor Fertigstellung voll vermietet: Das Konzept der spekulativ entwickelten, zirka 35.000 Quadratmeter großen Immobilie in Hamm hat Prologis von Beginn an auf eine flexible Nutzung ausgerichtet. Ende September 2017 stellte Prologis die Immobilie fertig – und konnte bereits davor drei Nutzer vorweisen: Ein internationaler Logistikdienstleister mietet 11.500 Quadratmeter Distributions- und Büroflächen. Der Logistikdienstleister Borchers NordWest Warehousing Solutions hat einen Mietvertrag über rund 17.800 Quadratmeter abgeschlossen. Die restlichen 5.700 Quadratmeter nutzt das mittelständische Unternehmen Umarex.

Wir übernehmen zudem für alle drei Kunden das Property Management. Dazu zählen unter anderem eine transparente Betriebskostenabrechnung, die Koordination von Instandhaltungs- oder Erweiterungsmaßnahmen und die Koordination von Dienstleistern wie Reinigungs- oder Facility-Management-Unternehmen.

Ende 2016 fiel die Entscheidung, eine spekulative Logistikimmobilie in Hamm zu errichten. Unser Logistikpark liegt im InlogParc Hamm-Bönen auf einem Grundstück von zirka 65.000 Quadratmetern. Freie Grundstücke für Logistikansiedlungen sind im Ruhrgebiet rar und äußerst beliebt. Für die Branche stellt diese geringe Flächenverfügbarkeit eine große Herausforderung dar. Hamm liegt in der direkten Umgebung zahlreicher Ballungszentren mit hoher Produktionsdichte – das ermöglicht kurze Wege für die Logistik und macht den Standort attraktiv für die E-Commerce-Branche, für Logistikdienstleister und Einzelhandelslogistiker. Für das Portfolio von Prologis ist die spekulativ entwickelte Immobilie eine echte Bereicherung. Wir waren von Anfang an vom Standort überzeugt – und diese Einschätzung hat sich als richtig erwiesen.

Unser Logistikpark verfügt über zahlreiche Nachhaltigkeits-Aspekte – darunter LED-Beleuchtung, überdurchschnittlich viele Lichtkuppeln und durchgehende Fensterbänder für eine effiziente Tageslichtnutzung. Prologis strebt für die Logistikanlage den Gold-Standard der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) an.

Bei dem Projekt arbeitete Prologis eng mit der Stadt und der Wirtschaftsförderung Hamm zusammen. Um die Bedeutung des Logistikstandortes Hamm zu würdigen, hat Prologis auf der Fachmesse Expo Real im Oktober einem Vertreter der Wirtschaftsförderung Hamm den Prologis Logistics Location Awards 2017 überreicht. Mit dem Award zeichnet Prologis die Top-Logistikstandorte Europas aus (Foto).

Preisträger des „Top 100 Most desirable European locations 2017 Awards”

Die Preisträger des Top 100 Most desirable European locations 2017 Award: (v.l.) Stephan Satijn (Stadtrat von Venlo), Adam Pustelnik (Director of Investor Service and International Cooperation Bureau, City of Lodz Office), Dr. Karl-Georg Steffens (Wirtschaftsförderung Hamm), Börje Wichert (Region Metropole Ruhr), Martin Bick (Wirtschaftsförderung Unna).

 

Related Feature