Die einzige Konstante bei Supply Chains ist Veränderung.

Arbeitsplätze entstehen

Als einer der größten Wirtschaftsbereiche Deutschlands schafft die Logistik Jobs. Bei einer Kundenbefragung hat Prologis festgestellt, dass im Rahmen von Logistikansiedlungen fünf bis sechs Arbeitsplätze pro 1.000 Quadratmeter entstehen. Die Tendenz ist steigend, insbesondere bei der Zahl der kaufmännischen Jobs. So arbeiten in einer Logistikhalle für die E-Commerce-Branche durchschnittlich zwei bis fünf Mal mehr Menschen als in einem herkömmlichen Lager. Im Raum Hannover beispielsweise hat unser Logistikpark dazu beigetragen, rund 2.500 Arbeitsplätze zu schaffen und zu sichern.

Diese Chance besteht, weil sich hinter den Wänden einer Logistikimmobilie in den meisten Fällen sehr viel mehr versteckt als nur ein Lager. Logistikdienstleistungen sind anspruchsvoller als Tätigkeiten in einer Spedition – Logistik schafft Mehrwert. So ist es beispielsweise im Automotive-Sektor üblich, die Vormontage von Fahrzeugteilen in der Logistikanlage vorzunehmen.

Ein weiteres Beispiel für die Schaffung von Jobs ist unsere Entwicklung einer Immobilie in Kerpen für einen Dienstleister aus der Informationstechnologie-Branche. Auch dieses Unternehmen beschäftigt zahlreiche Fachkräfte, die die Produkte vor Ort in der Logistikanlage konfigurieren.

Lesen Sie Mehr
Prologis Park München-Neufahrn Vogelperspektive

Vorteile für Gemeinden

Um Logistikimmobilien bestmöglich in die Gemeinden zu integrieren, investieren wir bei Bedarf in die Infrastruktur. Es ist immer unser Ziel, die Umweltbelastung durch Lkw und sonstigen Verkehr zu minimieren. So haben wir beispielsweise in unserem Logistikpark in Kerpen einen Kreisverkehr bauen lassen. In Muggensturm bei Karlsruhe sind zusätzliche Erschließungsstraßen und Kanäle entstanden.

Wir setzen zudem verstärkt auf Brownfield-Entwicklungen, um möglichst wenige neue Flächen zu versiegeln. Von Industrieunternehmen genutzte Flächen müssen dekontaminiert werden – eine kostspielige Maßnahme, die frühere Eigentümer oft scheuen. Gemeinden profitieren von Brownfield-Entwicklungen gleich dreifach: Raum für neue Arbeitsplätze entsteht, alte Immobilien werden abgerissen, und die Flächen werden wieder nutzbar gemacht. So schafft Prologis nachhaltig dringend benötigten Raum für Logistik. Prologis verfügt über jahrelange Erfahrung bei der Revitalisierung von Brownfields und über die finanzielle Stärke, auch aufwändige Projekte umzusetzen.

Bevor wir mit der Entwicklung einer Immobilie beginnen, prüfen wir, ob sich auf dem Grundstück geschützte Tierarten angesiedelt haben. Wenn es notwendig ist, leiten wir Artenschutzmaßnahmen ein und siedeln die Tiere um.

Lesen Sie Mehr
Property Management - Langfristiges Engagement

Langfristiges Engagement

Wir sind mit den Städten und Gemeinden in einem kontinuierlichen Dialog. Zuhören, Verständnis und Kompromissfähigkeit sind für uns selbstverständlich. Dabei versetzen wir uns in die Lage einer Gemeinde und der Menschen, die dort leben. Das ist das Fundament für unsere Projekte und deren Abwicklung. Unser Ziel ist es, langfristig an einem Standort aktiv zu sein und uns gut in die Gemeinden zu integrieren.

Als vorausschauend denkendes Unternehmen, das für den eigenen Bestand entwickelt, haben wir ein großes Interesse an zukunftsfähigen Immobilien. Eine Logistikanlage muss „mehr können“ als der Erstmieter verlangt. Ebenso wie Gemeinden haben wir kein Interesse an kurzfristigen Nutzern. Indem wir Kunden sehr genau auswählen und Logistikimmobilienkonzepte umsetzen, die den Anforderungen von heute und morgen gerecht werden, pflegen wir langfristige Beziehungen zu unseren Kunden und den Gemeinden, in denen wir tätig sind.

Lesen Sie Mehr

Case Studies

Bird's-Eye View Prologis Fokker Logistik Park

Prologis Fokker Logistics Park: Flughafennähe optimal nutzen

Um den Prologis Fokker Logistics Park am Amsterdamer Flughafen Schiphol zu entwickeln, musste Prologis das Areal umfangreich revitalisieren. Ein...

Prologis Park Groß-Rohrheim

Langjährige Partnerschaften bieten Potenzial für Wachstum

Das Portfolio von Continental vergrößert sich kontinuierlich – daher benötigte der Technologiekonzern für den Geschäftsbereich Independent Aftermarket...

München BMW Bruckberg Luftaufnahme

Prologis Park München Ost – umfangreiche Flächen für die Automotive-Branche

Prologis hat für die BMW Group in weniger als einem Jahr ein maßgeschneidertes 144.000 Quadratmeter großes Ersatzteillager an einem der gefragtesten...

Mehr erfahren

Christina Deuß
Market Officer Germany
+49 (0) 211 542 310 59
Philipp Feige MRICS
VP, Market Officer Germany
+49 (0) 211 542 310 36
Alexander Heubes, SVP
Country Manager Germany
+49 (0) 211 542 310 48
Stefan Siegle
Director, Market Officer Germany
+49 (0) 211 542 310 13